Wissen für Fondsgesellschaften

Kurz + Kompakt: Einstieg Fondsgeschäft: 10.02.2021 (ONINE) | 25.08.2021 (ONLINE)
1,5-stündiges Kurzseminar – Was ist ein Fonds? Was ist eine KVG? Was macht die Verwahrstelle?

Kurz + Kompakt: Masterfonds: 17.02.2021 (ONINE) | 31.08.2021 (ONLINE)
1,5-stündiges Kurzseminar – Was unterscheidet Publikumsfonds und Spezial-AIF? Was heißt Masterfonds? Vor- und Nachteile. 

GLI Grundlagen Investmentfonds: 10.-12.03.2021 (Online) | 30.06.-02.07.2021 (Hybrid) | 27.-29.10.2021 (Hybrid)
Grundlagen kompetenter Betreuung von Fonds: Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Anlageinstrumente eines Fonds. Das Seminar vermittelt die Grundlagen des Kapitalanlagegesetzbuchs und die Bedeutung des Investmentdreiecks zwischen Fondsgesellschaft, Verwahrstelle und Anleger. Sie lernen die Unterschiede der einzelnen Fondsarten und Grundprinzipien der Fondspreisermittlung kennen. Auf dieser Basis werden die Prozesse in der Fondsgesellschaft im Rahmen der Fondsgestaltung und seiner Verwaltung aufgezeigt.

GLW Grundlagen Wertpapiere und Derivate: 10.05.2021 (Präsenz) | 02.11.2021 (Präsenz)
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Anlageinstrumente eines Fonds. Erläutert werden die typischen Kassa-Instrumente wie Aktien, Anleihen etc. Ebenso werden Ausgestaltungsarten der Anleihen dargestellt – Floater, Zerobonds, Poolfaktoren. Im Anschluß an die Wertpapiere werden die wichtigsten Grundbegriffe rund um Derivate und die Teilnehmer erlernen die Chancen und Risiken dieser Instrumente einzuschätzen. Spezielle Geschäftstypen wie Wertpapierleihe, Repos und Swaps runden das Seminar ab.

SFZ Spezial-AIF / Masterfonds – Gesetz und Praxis: 19.-20.05.2021 (Hybrid) | 23.-24.09.2021 (Hybrid)
Das zweitägige Seminar vermittelt Grundlagen des Spezial-AIF-Geschäftes und die Bedeutung des Investmentdreiecks zwischen KVG, Verwahrstelle und Anleger. Die Teilnehmer erarbeiten sich die Unterschiede der einzelnen Fondsarten und erhalten einen Überblick über die Anlageinstrumente des Spezial-AIFs basierend auf den investmentrechtlichen als auch vertragsrechtlichen Anforderungen gemäß Kapitalanlagegesetzbuch. Weiterer Fokus des Seminars ist die Zusammenarbeit zwischen Investor und Fondsgesellschaft. Es werden die Geschäftsprozesse innerhalb einer modernen Fondsgesellschaft sowie die Zusammenarbeit zwischen Anleger, Asset Manager und Verwahrstelle vermittelt. Die Einflussmöglichkeiten des Anlegers werden anhand vielfacher Praxisbeispiele dargestellt.

OFG Out-/Insourcing im Investmentfondsgeschäft: 21.04.2021 (Hybrid)
Das ‘klassische’ Geschäftsmodell einer KVG, alle Stufen der Wertschöpfungskette des Investmentprozesses im eigenen Unternehmen zu erledigen, steht zunehmend auf dem Prüfstand. Die Konzentration auf Kernkompetenzen hat in den letzten Jahren zu Modellen wie Master-KVG und Service-KVG geführt. Im Fokus des Seminars stehen die Auswirkungen des Outsourcings auf die Prozesse innerhalb der KVG und die Kommunikation der Beteiligten sowie die Steuerung und Kontrolle des externen Dienstleisters.

FKN Fondskennzahlen – Performance, Renditeeffekte und Risiko: 27.09.2021 (Hybrid)
Im Rahmen des Seminars werden die Anforderungen für die Renditenberechnung und -beschreibung erklärt und die Auswirkungen auf Anleger und Kundenberater durchleuchtet. Der Lehrgang schafft ein Verständnis für Renditen ohne vergleichenden Maßstab und Renditen im Vergleich zu Benchmarks. Er erklärt diverse Methoden und deren Darstellung in Berichten anhand von Beispielen. Für eine Beschreibung und Analyse von Renditen werden Risikokennzahlen einbezogen. Der Kurs rundet seinen Inhalt mit diversen Rendite-Risiko-Kennzahlen ab.

FK+ Fondskennzahlen + Workshop und Vertiefung: 27.-28.09.2021 (Präsenz)
Im Rahmen des Seminars werden die Anforderungen für die Renditenberechnung und -beschreibung systematisch und detailliert erarbeitet und die Auswirkungen auf Anleger und Kundenberater durchleuchtet. Der Lehrgang vertieft das Verständnis für Renditen ohne vergleichenden Maßstab und Renditen im Vergleich zu Benchmarks. Er erklärt diverse Methoden und deren Darstellung in Berichten anhand von Beispielen und Übungen. Für eine umfassende Beschreibung und Analyse von Renditen werden Risikokennzahlen einbezogen. Der Kurs rundet seinen Inhalt mit diversen Rendite-Risiko-Kennzahlen ab. Im Unterschied zum eintägigen Lehrgang „FKN“ beinhaltet der zweitägige Workshop einen hohen Anteil mit praktischen Übungen.

FEE Performance Fee: Varianten und deren Berechnung: 
Basierend auf den verschiedenen Performance Konzepten und den regulatorischen Rahmenbedingungen werden die Berechnungsmodelle von Performance-abhängigen Gebühren erläutert und Vor- und Nachteile diskutiert. Die Gleichstellung/Equalisation der Investoren im Rahmen des Ertragsausgleichs und die vertragliche Gestaltung der Performance Fees runden das Seminar ab.

GWF Geldwäsche Im Fondsgeschäft: 26.04.2021 (ONLINE) | 02.09.2021 (ONLINE) – Halbtagesseminar
Seit der vierten Anpassung der Europäischen Geldwäsche Verordnung sind Fondsgesellschaften und Asset Manager ebenfalls von der Verordnung betroffen. Allerdings stellt die besondere Form der Geschäftsbeziehung andere Anforderungen. Wie können oder müssen Sie als Fondsgesellschaft / Asset Manager oder in Ihrer Rolle als Verwahrstelle des Fonds mit den neuen Vorgaben umgehen? Im Rahmen des Seminars werden Wege im Umgang mit den Anforderungen aufgezeigt und Unsicherheiten aus der Europäischen Geldwäsche Verordnung diskutiert.

[NEU] Abrechung und Controlling von Vertriebsprovisionen: (ONLINE) – Halbtagesseminar
Die Kosten des Vertriebs der eigenen Fonds wachsen zu Lasten der Managementgebühr des Fonds. Die Anforderungen an eine zeitnahe, korrekte und transparente Abrechnung der KVG an die Vertriebseinheit steigen. Die Berechnungsmodelle reichen über Stufen-/Staffelmodelle, Berücksichtigung von Konzernverträgen bis hin zur Prüfung der Lagerstelle der Anteilscheine. Als Dachfondsanbieter
wird die KVG nicht nur zur Zahlstelle sondern auch zum Empfänger von Up-Front bzw. Bestandsfolgeprovisionen der Zielfonds. Weitere Inhalte des Seminars sind die Berechnung von Performance-abhängigen Gebühren und die Gleichstellung/Equalisation der Investoren.

[NEU] Offene Investmentvermögen für Versicherungen: 18.03.2021 (ONLINE) | 11.10.2021 (Hybrid)

[NEU] Regulatorisches Reporting für Kreditinstitute als Fondsanleger: 22.04.2021 (ONLINE) | 15.11.2021 (Hybrid)

[NEU] ESG und Investmentvermögen – Was ist zu tun?: 12.07.2021 (Hybrid)

AKV Fondskontrolle – Asset Manager / KVG / Verwahrstelle: 06.07.2021 (Hybrid) | 23.11.2021 (Hybrid)
Mehr Sicherheit im operativen Vorgehen – Den Teilnehmern wird anschaulich dargestellt, welche internen und externen Einheiten in den Prozess der Erwerbbarkeitsprüfung, Verbuchung, Bewertung und Anlagegrenzprüfung involviert sind. Anhand von Beispielen aus der Praxis werden Übersichten über die Abläufe zwischen Verwahrstelle, KVG und Asset Managerdargestellt und erklärt. Die Definition von Kontrollpunkten gibt den Teilnehmern mehr Sicherheit bei der Überwachung des Gesamtprozesses, der ausgelagerten Einheiten und beim Umgang mit Prüf- und Abstimmergebnissen.

RMK Risikomanagement der KVG: 07.06.2020 (Hybrid)
Im Rahmen des eintägigen Seminars werden den Teilnehmern die Risiken einer Kapitalverwaltungsgesellschaft auf Gesellschaftsebene und Ebene des Investmentvermögens vermittelt. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick der gesetzlichen Anforderungen an das Risikomanagement in der KVG und deren Umsetzung in der täglichen Praxis.

CDE Investmentcontrolling nach KAGB: 21.-22.06.2021 (Hybrid) | 08.-09.11.2021 (Hybrid)
Dieses 2-tägige Intensivseminar festigt und vertieft die Kenntnisse zu den Anlagegrenzen des Kapitalanlagegesetzbuchs, begleitender Publikationen der BAFIN sowie europäischer Vorgaben. Die Teilnehmer lernen die aus dem Gesetz resultierenden Vorgaben bis auf die operative Ebene kennen und erarbeiten sich die Überleitung in anwendbare Formeln. Die Teilnehmer werden für unterschiedliche Auslegungen spezieller Gesetzesaspekte sensibilisiert.

CDL Investmentcontrolling DE/LU im Vergleich: 03.-04.05.2021 (Online, je 10-13 Uhr) | 20.09.2020 (Hybrid)
Dieses 1-tägige Intensivseminar vergleicht Fondsarten und Anlagerestriktionen in Deutschland mit denen in Luxemburg. Die Teilnehmer werden für unterschiedliche Umsetzungen europäischer Vorgaben und weiterer länderspezifischer Regulierungen sensibilisiert.

PEU Private Equity / Beteiligungen – Unternehmenswert beurteilen: 15.-16.03.2021 (ONLINE)
Sie wollen für Ihren Fonds in private Unternehmen investieren oder sind bereits investiert und wollen die Beteiligungen analysieren und bewerten? In diesem praxis-orientierten Seminar lernen Sie, wie Sie die gängigen Bewertungsmethoden auf bestehende oder potenzielle Beteiligungen anwenden, worauf Sie bei der Analyse der aktuellen Finanzlage des Unternehmens achten sollten und wie Sie sinnvolle Szenarien für die Zukunftsplanung selbst erstellen können. Das Seminar findet an beiden Tagen von 9-12:30 statt.

PEF Private Equity im Fonds: 15.06.2021 (ONLINE) | 25.10.2021 (HYBRID)
Inhalt des halbtägigen Seminars sind die verschiedenen Beteiligungsstrukturen an Unternehmen, die Merkmale, die Stadien und Phasen der Private Equity-Finanzierung. Ebenso wird die Erwerbbarkeit für OGAW, Sonstige Investmentvermögen und Spezial-AIF beleuchtet. Die Darstellung der Zahlungsströme und der Bewertung dieser Produkte im Fonds runden das Seminar ab.

[NEU] Swaps im Fonds: 23.02.2021 (ONLINE) | 07.09.2021 (ONLINE)

IMB Immobilienbewertung im Fonds: auf Anfrage
Das 1-tägige Seminar richtet sich an Teilnehmer, die mit der Anteilpreisermittlung und/oder der Risikobeurteilung von Immobilien-AIFs betraut sind. Die Teilnehmer erfahren, wie auf Basis von Wertermittlungsrichtlinien Wertgutachten erstellt werden, welche Parameter den Wert einer Immobilie bestimmen und wie die Veränderung einzelner Parameter den Verkehrswert einer Immobilie beeinflusst.

IMV Immobilienverkehrswertplanung und –steuerung: auf Anfrage
Das 1-tägige Seminar richtet sich an Teilnehmer, welche mit der Wertplanung und -steuerung im Fonds befasst sind. Aufbauend auf den Grundlagen der Immobilienbewertung werden hier am konkreten Beispiel unterschiedliche Entwicklungen anhand ihrer wertrelevanten Parameter analysiert und deren Einfluss auf künftige Prognosen erarbeitet.

STI Besteuerung von Investmentfonds: 28.04.2021 (Hybrid) | 29.09.2021 (Hybrid)
Das Seminar ist als Einführungsseminar konzipiert. Die Teilnehmer erwerben ein breites Basiswissen in der Besteuerung von Investmentfonds und Grundzüge der Besteuerung von Spezial-Investmentfonds. Die Teilnehmer erlernen die Bedeutung der investmentsteuerlichen Fachbegriffe und verstehen das Grundprinzip der aktuellen Besteuerung von Investmentfonds und Spezial-Investmentfonds.  Die Erläuterung der Besteuerung des Anlegers bei Ertragszufluss und Anteilscheinrückgabe runden das eintägige Seminar ab.

STS Vertiefung Besteuerung von Spezial-Investmentfonds: 05.05.2021 (Hybrid) | 12.10.2021 (Hybrid)
Das Seminar ist als Fortgeschrittenenseminar konzipiert und setzt Kenntnisse der prinzipiellen Besteuerung von Investmentfonds voraus. Inhalte des Seminars sind die Veränderungen der Fondsbesteuerung durch das Investmentsteuerreformgesetz gezielt für Spezial-Investmentvermögen. Im Rahmen des Seminars werden Auswirkungen und Vor-/Nachteile der Transparenzoption diskutiert. Die umfassende Betrachtung der Besteuerung des Spezial-AIF-Anlegers hinsichtlich der laufenden Erträge und bei Anteilscheinrückgabe runden das eintägige Seminar ab. Der Workshop ist auf 8 Teilnehmer beschränkt.

GLB Grundlagen Fondsbuchhaltung:04.-05.03.2021 (Online)
Die Teilnehmer erarbeiten sich ein breites Basiswissen in der Fondsbuchhaltung und lernen die Verbuchung der typischen Geschäfte eines Fonds kennen. Die Positionen des Jahresberichtes werden erläutert und nachvollzogen. Die Teilnehmer erarbeiten sich ein Grundverständnis und eine Grundsicherheit für Buchhaltung – speziell für die Fondsbuchhaltung. Sie üben in einzelnen Schritten die Bewertung eines Fonds und lernen auch die Durchführung einer Fondswertermittlung ‘von Hand‘.

CAS Corporate Actions im Fonds: 04.-05.11.2021 (Hybrid)
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über alle derzeit gängigen Kapitalmaßnahmen (Corporate Actions) für die verschiedenen Assetklassen. Im Vordergrund steht hierbei die Erläuterung der verschiedenen Ereignisse, deren Verarbeitungslogik, die Auswirkungen auf die Fondsbuchhaltung, das Depot, als auch die Organisation des Verarbeitungsprozesses. Die Kapitalmaßnahmen der einzelnen Wertpapiertypen werden systematisch erläutert und deren Auswirkungen – auch im Hinblick auf die Besteuerung des Fonds bzw. dessen Anleger – verdeutlicht.

AKL Anteilklassen – Regulierung, Fondsbewertung, Berichtswesen: 10.06.2021 (Hybrid)
Fonds mit mehreren Anteilscheinklassen, die sogenannten Tranchenfonds, stellen im Detail Herausforderungen für die Fonds-Administration dar. Ziel dieser Schulung ist es, die berichtstechnischen, buchungstechnischen und rechnerischen Besonderheiten von Tranchenfonds im Detail zu erarbeiten.

FPE Fondspreisermittlung, -plausibilisierung und -kontrolle: 14.06.2020 (Präsenz) -> Halbtagesseminar 13-17 Uhr
Gemeinsam werden die Schritte der Fondsbewertung – ausgehend vom Buchungsschnitt und der Kursversorgung – erarbeitet. Neben den unterschiedlichen Bewertungsmethoden werden deren Auswirkungen auf den Tagesablauf aber auch das Anteilscheingeschäft diskutiert. An Beispielen werden Differenzen in der Fondspreisermittlung ‘storniert’ und Maßnahmen rund um die Folgefehler besprochen.

Hybrid-Seminare

Präsenz in Frankfurt oder Livestream. Sie entscheiden!

Sie werden LIVE in das Präsenzseminar zugeschaltet, sehen den Referenten, die Teilnehmer vor Ort und auch die Zugeschalteten. Diskutieren Sie mit dem Referenten und der Gruppe.

 

Seminaranmeldung

Nutzen Sie gerne den bequemen Weg und melden sich direkt online an:
>> Anmeldeformular

 

Fragen?

Guter Service ist für uns selbstverständlich. Über die ICEP- Service-Hotline können Sie bereits im Vorfeld die Fragen stellen, die Ihnen am Herzen liegen. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)69 – 71 91 828 – 0 oder per E-Mail an info@akademie-icep.de.

ICEP GmbH | Akademie ICEP
Solmsstraße 6 a
D – 60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 – 71 91 828 – 0
Mail: info@akademie-icep.de

Copyright © 2019 | ICEP GmbH Frankfurt